Lieferprogramm

Entwässerungsschnecke

 

Die maschinelle Schlammentwässerung dient zum Vermindern der Schlammmenge. Durch die Trennung des Wassers aus dem Schlamm entsteht ein mehr oder weniger fester Schlammkuchen. Entsprechend wird das Volumen des Schlammes beträchtlich reduziert und das Handling und der Transport wesentlich erleichtert und verbilligt

 

Diese Entwässerungsschnecken haben einen einzigartige Technik der Filtration, die die Verstopfung des Filters durch Schlammpartikel verhindert, ohne größere Mengen Reinigungswässer einsetzen zu müssen. Sie sind deshalb nicht nur für die üblichen Schlämme zu verwenden, sondern darüber hinaus auch für Fett- und Ölhaltige Schlämme die mit anderen Entwässerungsschnecken nicht zu behandeln sind.

 

 

Funktionsprinzip

Der Schlamm wird der Entwässerungsschnecke gleichmäßig zugeführt und durch Eindosierung von Polymer (Flockungshilfsmittel) konditioniert. Die Flockung erfolgt in der zur Anlage gehörendem Flockungsbehälter. Aus diesem fließt der geflockte Schlamm in die Entwässerungsschnecke. Einmischen und gute Flockenausbildung entscheidend für das Entwässerungsergebnis.

 

Merkmale

• kein Bedienpersonal erforderlich da vollautomatischer Betrieb

• sehr kompakte Bauweise

• schnelle und einfache Montage

• sehr geringer Energie- und Wasserbedarf

• robuste und störungsunanfällige Betriebsweise

• für unterschiedliche Schlämme einsetzbar, auch für öl- und fetthaltige Schlämme

• verstopfungsfreies Filtersystem

• Anlage gut einsehbar

• Nahezu geräuschloser Betrieb

• Äußerst geringer Verschleiß, sehr niedere Betriebskosten

• Erfahrung von mehr als 2300 laufenden Anlagen weltweit

zurück

Version 01-2017

rotes Quadrat mit dem Schriftzug "Planotex" in weiß